Astronomische Laterndluhr

Uhrmacher: Franz Hitzelberger
Datum: um 1825
Maße: H 144 cm
Bezeichnung: Franz Hitzelberger in Raab

Beschreibung: Gangdauer 8 Tage, Mahagoni furniertes Gehäuse mit linearen ebonisierten Obstholzintarsien, geschlossener Unterteil im Bereich der Pendellinse, Emailzifferblatt und drei Hilfszifferblätter, breite randrierte und feuervergoldeter Lünette im Gehäuse-Oberteil integriert, kleine Sekunde, gebläute Stahlzeiger, Anzeigen für Wochentag und Datum, Großes Sechs-Pfeilerwerk mit kompliziertem Werkaufbau hinter dem Zifferblatt, Grahamgang, Wiener 4/4-Stundenschlag auf Tonfedern, Repetition, seitlich versetzbare Pendelfederaufhängung, alle Aufzüge mit Doppelgesperr,  die im Gewicht integrierten Klobenräder sind einseitig geführt, die Gewichte laufen hinter dem Pendel ab, Messingstahlkompensationspendel mit Regulierskala.

Provenienz: Fürst Elemér Lónyai, Schloss Oroszvár (Karlburg, Rusovce – SK)

Die Uhr stammt aus dem Besitz des Fürsten Elemér Lónyay, der mit Stephanie von Belgien, Witwe des Thronfolgers Rudolph, verheiratet war. Das Schloss Karlburg (Rusovce) im Tudor-Stil liegt etwa 90 km von Raab, dem heutige Györ, entfernt. Das Ehepaar flüchtete vor der nahenden russischen Armee aus ihrem Schloss Karlburg nach Pannonhalma in Ungarn und übersiedelte die Bibliothek und Teile der Einrichtung, wo die Fürstin 1945 im Kloster verstarb. Fürst Lónyay verstarb 1946 in Budapest.

Die Uhr verblieb bis 1997 im Kloster.

Jetzt anfragen


Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.


* Bitte ausfüllen

40-Jahre-Kunsthandel-Stephan-Andreewitch-180

Kunsthandel-Wiki

40 Jahre Erfahrung werden gerne geteilt, lesen Sie in unserem Kunsthandel-Wiki nach, um sich ein Bild von der Szene und den Schätzen unter den Antiquitäten zu machen …