Kothgasserbecher

 

Hersteller: Anton Kothgasser (1769 Wien–1851 Wien)
Datum: Wien um 1820
Maße: H 9,8 cm
Bezeichnung: unbezeichnet

Beschreibung: Kothgasserbecher in Glockenform mit drei Blumenbouquets in Rundbogenfeldern, duftige Transparentmalerei und feine Goldornamentik Vergissmeinnicht, Stiefmütterchen, Hagebutten im unteren Teil vergoldeter Steindlschliff, perfekter Erhaltungszustand
Literatur: Paul von Lichtenberg, Mohn und Kothgasser, München 2009, S. 482, Abb. 394a-c., Pazaurek, Gläser der Empire und Biedermeierzeit, 1923 S.211

40-Jahre-Kunsthandel-Stephan-Andreewitch-180

Kunsthandel-Wiki

40 Jahre Erfahrung werden gerne geteilt, lesen Sie in unserem Kunsthandel-Wiki nach, um sich ein Bild von der Szene und den Schätzen unter den Antiquitäten zu machen …